60 Jahre kultur im kreis

60 Jahre ist die Kulturgemeinde jung. Einige Bürger aus der Kreisstadt Borken ergriffen 1952 die Initiative und gründeten die Kulturgemeinde, die seither maßgeblich das kulturelle Leben Borkens mitgestaltet. Aus ihren anfänglich 5 – 7 Veranstaltungen in den ersten Jahren wurde vor allem nach dem Bau der Stadthalle Vennehof ein Verein, der dem Publikum zurzeit etwa 20 - 25 abwechslungsreiche Veranstaltungen je Saison anbietet.

Wilhelm Wülfing wurde 1952 zum 1. Vorsitzenden und Maria Schmitt zur Geschäftsführerin gewählt. Entscheidend geprägt hat Albert Großkopff in 27 Jahren als 1. Vorsitzender die Kulturgemeinde. Die Geschäftsführerin Ursula Großkopff führte über insgesamt 40 Jahre erst mit dem 1. Vorsitzenden Wilm Wülfing und ab 2003 mit Günter Vosgröne diese Arbeit mit Erfolg weiter. Im Herbst 2009 startete die „Borkener Konzertreihe“ - eine Konzertreihe auf höchstem Niveau. Als künstlerische Leiter konnte der Vorstand Susanne und Dinis Schemann gewinnen. Ulrike Holtermann löste Frau Großkopff ab und nahm ab Juli 2011 als Geschäftsführerin und 2. Vorsitzende die Geschicke der Kulturgemeinde in ihre Hände.


Geschäftsführender Vorstand:

Günter Vosgröne                                    Ulrike Holtermann                               
1. Vorsitzender                                        2. Vorsitzende u. Geschäftsführerin